Skip to main content

Kann ein Wischroboter den Staubsauger/Mopp ersetzen?

Wir sagen: Bis zu einem gewissen Grad. Aber nicht einmal der teuerste Wischroboter kann jede beliebige Stelle sauber hinbekommen.
Schwer zu erreichende Stellen (wie Ecken oder sehr tiefgelegene Bereiche) oder solche mit groben und hartnäckigen Schmutz muss man immer selbst schrubben. Damit werden Flecken gemeint, welche man von Hand schon 5 oder mehrmals mit starkem Druck schrubben muss, sodass sie verschwinden. Nur die besten Wischroboter haben eine Chance gegen solch lästige Flecken.

 

Wischroboter Schmutzerkennung

Im Bild, der Moneual ME 770 Wischroboter

Es ist aber so, dass die etwas teuren Wischroboter, mit ihren eingebauten Technologien das Ausmaß des Schmutzes erkennen, sobald sie sich über den Schmutz bewegen.
Anhand dessen bestimmen sie, wie oft sie über solch stark verschmutzten Stellen fahren müssen, sodass die Stelle blitz blank ist.

Durch diesen Scanvorgang, besteht eine weitaus größere Chance, dass mit Hilfe des Saugwischers eine nahezu optimale Leistung erzielt werden kann, weil er jede einzelne Stelle nach dem Verschmutzungsgrad analysiert.

Es gibt auch Wischroboter mit einem rotierenden Bürstensystem, damit kann dieser mehr Schmutzarten beseitigen.

Aber auch die Vorarbeit, welche vor dem Saugen mit einem Staubsauger ausgeführt werden muss, bleibt Ihnen bei einem Wischroboter nicht erspart – Stühle hochstellen, gegeben falls den Teppich beseitigen oder andere Hindernisse aus dem Weg räumen.

Aber: Dadurch, dass der Wischroboter die Arbeit selbstständig ohne eigene Hilfe erledigt, ist es möglich solche hartnäckigen Stellen während dem Wisch-Durchgang zu beseitigen. Sie müssen also nur schlimmere Flecken selbst beseitigen (welche in einem durchschnittlichen Haushalt normalerweise eher selten auftreten), den kompletten Rest wischt der Roboter in der Zwischenzeit.

Auf unserer Startseite finden Sie andere problematische Bereiche für einen Wischroboter. Denn auch ein Bodenwischroboter wird durch Hindernisse in seiner Bewegungsfunktion eingeschränkt. Bedenken Sie bitte immer, dass Sie solche Bereiche trotzdem manuell putzen sollten.

Noch ein paar Worte zum Trend:
Wischroboter sind noch in der Anfangsphase und gehören zu den neusten Entwicklungen der Technologie. Die Systeme werden immer ausgefeilter und ausgereifter.
So wie wir die Entwicklung bis jetzt betrachtet haben, werden sich in den nächsten Jahren starke Verbesserungen zeigen, vielleicht sind die kleinen Putzteufel irgendwann in der Lage jeglichen Schmutz zu beseitigen.

 

Kurze Zusammenfassung:

Auch wenn Wischroboter grundsätzlich nicht Alleskönner im Bereich Haushaltsputz sind, sind Sie dennoch eine enorme Zeitersparnis.
Unerschütterlicher Schmutz ist auch von Hand schnell beseitigt (so selten er auch auftritt) und dadurch, dass zumindest die anderen Bereiche blitz blank geputzt werden ist diese Einschränkung unseres Erachtens kein wirkliches Problem.

Lesenswert? Teile ihn doch mit deinem Freundeskreis:
Facebook
Google+
http://www.wischroboter-info.com/wischroboter-ersetzt-staubsauger/
Twitter

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

siebzehn + 10 =