Skip to main content

iRobot Braava 390T

Hersteller
ReinigungsartReinigungstuch
Lautstärke60dB
Gewicht3.6Kg
Automatisches Laden
Hinderniserkennung
Fernsteuerung
Virtuelle Wände
BemerkungenAbsturzsicherung

Das Wichtigste kurz und knapp

Der iRobot braava 390t hat sich als praktischer Haushaltshelfer in der Sparte der Wischroboter bewiesen. Die Bedienung selbst ist kinderleicht! Einfach das Reinigungstuch zum Wischen befestigen und den Start-Knopf betätigen.

Dabei durchläuft der Braava 390t das Zimmer nicht willkürlich, sondern erkennt mittels einer fortschrittlichen Technologie, wo er bereits gewischt hat und welche Stellen noch zu säubern sind.

Dabei ist er für die verschiedensten Bodenarten geeignet! Ob Hartholzboden, Laminatboden oder Fliesen – die Reinigung lässt nichts zu wünschen übrig.

Es werden vom Braava 390t 2 Betriebsmodi unterstützt:

  • Feucht Modus für wasserempfindliche Böden (Herstellerangabe: 93m²)
  • Wisch Modus für glänzende Böden (Herstellerangabe: 33m²)

Die Ladezeit beträgt ungefähr 2 Stunden bis der Roboter voll aufgeladen ist. Sein eingebauter Wassertank besitzt eine Füllmenge von 100 Millilitern.

Aber: Anhand von Kundenrezensionen/Kundenbefragungen stellte sich heraus, dass dieser Wischroboter eher zu den langsameren Wischrobotern gehört. Dafür punktet der Braava 390T im Gegensatz zum Jet 240 bei der Lautstärke und der Sauberkeit. Den Braava 390T hört man fast kaum, die Lautstärke nimmt man beinahe gar nicht wahr.

Im Lieferumgang enthalten ist

  • Eine Dockingstation – einfach andocken und der Wischroboter wird aufgeladen
  • 2 verschiedene Wischaufsätze fürs Nasswischen und fürs Feuchtwischen. Dabei kann man solche Wischaufsätze sehr günstig nachkaufen (3er Set für 12.99€).
  • Der Cube – er sorgt für die Navigation des Saugwischers. Dieser schaltet sich automatisch ein und aus.

 

 

Lesenswert? Teile ihn doch mit deinem Freundeskreis:
Facebook
Google+
http://www.wischroboter-info.com/produkt/irobot-braava-390t/
Twitter

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zwei × vier =